Ölspur! Tote Fische treiben in beliebten Baggersee bei Karlsruhe

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Der Baggersee in Weingarten wurde anscheinend verschmutzt. Es könnte durchaus sein, dass hier ein Wartungsfehler des nahe liegenden Kieswerkes vorliegt.

Zudem wurde ein ungewöhnliches Sterben der Fische beobachtet. Dies könnte eigentlich nicht auf den Wartungsfehler zurückzuführen sein.


Auf dem See hat sich ein ölartiger Schleier gebildet. Nachdem diese Verunreinigung und das Fischsterben entdeckt wurde, wurde die Feuerwehr gerufen, welche sogleich eine Ölsperre einrichtete. Zudem wurde ein Saugvlies ausgelegt, damit sich das Öl mit dem Vlies verbindet.

Am Samstagabend rückte gegen 23 Uhr die Feuerwehr wieder in die Hauptstelle ein. Noch am gleichen Tag wurden Untersuchungen eingeleitet, um die mögliche Ursache der Verschmutzung zu finden.

Lesen Sie auch
Kreuzungsunfall in Ettlingen: Linienbus kollidiert mit Auto!

Es stellte sich heraus, dass bereits am Mittwoch, den 6. Mai beim Auswechseln eines Lagers in der Siebmaschine Hydrauliköl in die Natur geflossen ist.

Nun hat sich herausgestellt, dass weniger als 10 Liter ausgelaufen sind. Daher ist die Vermutung mit dem Ausfluss des Hydrauliköl als wahrscheinliche Ursache der Verschmutzung zu sehen.