Offenbar getötet: Frau stirbt in Auto in Baden-Württemberg

Symbolbild Foto: Fabian GeierEinsatz-Report24

Karlsruhe-Insider / Gerabronn (dpa/lsw) – Ein 47 Jahre alter Mann soll ein Auto angezündet haben, in dem seine getrennt von ihm lebende Ehefrau saß.


Die 45-Jährige konnte nach Auskunft der Polizei nicht mehr gerettet werden. Sie verbrannte im Fahrzeug. Der Mann wurde am Wohnort festgenommen. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es nach Auskunft der Polizei um einen Deutschen.

Ihm wird vorgeworfen, seine Frau am Donnerstagmorgen getötet zu haben. Ein Zeuge hatte beobachtet, dass sich das Paar auf einer Straße in Gerabronn (Kreis Schwäbisch Hall) gestritten hatte. Die Frau soll dabei verletzt worden sein.

Dann soll der 47-Jährige das Fahrzeug in Brand gesetzt haben. Womit das konnte die Polizei zunächst nicht beantworten. Ob die Frau ins Auto flüchtete oder der Mann sie ins Fahrzeug verfrachtete, war unklar.

Am Nachmittag waren Kriminaltechniker vor Ort. Das Auto ist total ausgebrannt, die Scheiben zerbarsten. Es steht etwa zwei Kilometer entfernt von Gerabronn neben einem Feld.

Die Ermittlungen seien im vollen Gange, hieß es von der Polizei. Zunächst war unklar, wann der Mann dem Haftrichter vorgeführt werden soll.