Orkan-Alarm: „Unberechenbarer Sturm“ fegt über Deutschland

Symbolbild

Karlsruhe Insider: Orkan Hendrik ist unberechenbar.

Der Orkan „Hendrik“ sorgt in Deutschland für stürmisches Wetter. Das fatale daran ist, dass er unberechenbar ist. Die Wissenschaftler sind sich nicht mehr einig.

Fest steht nur, dass der Orkan von Mittwoch auf Donnerstag Deutschland überqueren wird. Es könnten auch Schäden an Häusern und Autos entstehen.

Da das goldene Oktoberhoch „Philine“ inzwischen abgezogen ist, ist der Weg frei für das Orkantief „Hendrik“. Schon vor knapp einer Woche warnten die ersten Wettermodelle vor dem herannahenden Sturm. Allerdings prognostizierte ausschließlich der amerikanische Wetterdienst NOAA den Sturm korrekt, sagt Dominik Jung. Ein Blick auf die Wetterkarte für Donnerstagmittag macht deutlich: Da kommt etwas Großes auf Deutschland zu. Voller Orkan an der Ostsee, bis zu 130 Kilometer pro Stunde.

Lesen Sie auch
Eintritt: Europapark-Chef ist wütend und droht mit Park-Schließung

Am Donnerstag, den 21. Oktober ist der Sturm allerdings noch nicht überstanden. Wo genau die heftigsten Entwicklungen stattfinden werden, lässt sich laut Dominik Jung aktuell nur sehr schwer vorhersagen. Das amerikanische Wettermodell etwa sieht den Schwerpunkt des Sturms für Donnerstag über der Mitte und dem Süden Deutschlands. Teilweise können hier Böen Geschwindigkeiten von 110 bis 115 Kilometern pro Stunde erreichen. Auch an der Ostsee werden dann solche Werte erreicht.