Passant auf dem Messplatz in Karlsruhe ausgeraubt und traktiert!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Am Freitagmittag attackierten zwei bislang unbekannte Tatverdächtige in der Oststadt einen 22-jährigen Mann und nahmen ihm ein Mobiltelefon ab.

Hintergrund der Tat dürfte nach polizeilicher Erkenntnislage ein vorausgegangenes Leihgeschäft gewesen sein.

Gegen 14.20 Uhr traf sich das Tatopfer am Karlsruher Messplatz mit zwei ihm unbekannten Männern, um sich Bargeld zurückzahlen zu lassen, das er einige Tage zuvor einem losen Bekannten geliehen hatte. Während der Übergabe griffen die beiden Täter den 22-Jährigen unvermittelt an, schlugen ihm mit den Fäusten ins Gesicht und besprühten ihn mit Pfefferspray.

Dann nahmen sie ihrem Opfer ein Mobiltelefon aus der Hand, das der Angegriffene bei dem vorausgegangenen Leihgeschäft als Pfand einbehalten hatte. Nach der Tat flohen die Angreifer mit zwei Autos vom Tatort. Der 22-Jährige erlitt durch die Tat Schürf- und Risswunden sowie Schwellungen an Kopf, Gesicht und einem Arm.

Lesen Sie auch
Forscher entdecken Jahrhundertfund für die Geschichtsbücher

Die Kriminalpolizei Karlsruhe hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter 0721 666-5555 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.