Passant in Unterführung bei Karlsruhe festgehalten und ausgeraubt

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Ein 21-Jähriger ist am Dienstag zwischen 20.00 Uhr und 21.00 Uhr in Bruchsal offenbar Opfer eines Raubes geworden.

Der junge Mann war zu Fuß auf dem Bannweideweg zwischen dem Saalbachcenter und der Südstadt unterwegs.


An dortiger Unterführung sei er von zwei etwa jüngeren männlichen Personen festgehalten und die mitgeführte Aldi-Plastiktüte mit Handy nebst Ohrhörern geraubt worden. In der Folge seien die Täter in Richtung Bahnhof geflüchtet. Fahndungsmaßnahmen waren aufgrund des größeren Zeitverzugs der Anzeigenerstattung nicht mehr erfolgversprechend.

Beide Täter seien etwa 20 Jahre alt und 180 cm groß. Einer davon ist kräftig gebaut, habe ein auffallend breites Gesicht mit dunklem, kurzem Haar. Der habe eine dunkelblaue Sportjacke, eine dunkle Jogginghose und blaue Sportschuhe mit weißen Sohlen getragen.

Lesen Sie auch
Wolf nähert sich Bauarbeiter auf zwei Meter - Dann passiert das!

Der mutmaßliche Komplize sei von normaler Statur, trage schwarzes Haar, seitlich kurz und oben länger. Er habe eine schwarze Sportjacke mit gleichfalls schwarzer Jogginghose und schwarzen Sportschuhen mit weißer Sohle getragen.

Zeugen des Geschehens oder Hinweisgeber auf die beschriebenen Personen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721 666-5555 zu melden. /ots