Passant weggestoßen: Bahnhofs-Schläger in Karlsruhe gefasst!

Symbolbild Foto: WikiCommons

Karlsruhe (ots) – Dienstagabend ist es im Osttunnel des Karlsruher Hauptbahnhofes zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 33-Jährigen gekommen.

Ein auf den Geschädigten zukommender 42-jähriger Kameruner stieß den Mann dabei unvermittelt gegen den Oberkörper. Verletzt wurde hierbei niemand. Der 42-Jährige entfernte sich anschließend.


Die verständigte Bundespolizei fahndete nach dem Mann und konnte ihn schließlich am Bahnsteig antreffen. Nachdem er zunächst keine Angaben zu seinen Personalien machte, konnten bei einer anschließenden Durchsuchung diverse Dokumente zum Nachweis seiner Identität aufgefunden werden. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung. Zudem hat er mit der Verweigerung zur Angabe seiner Daten eine Ordnungswidrigkeit begangen.

Lesen Sie auch
Neue Maßnahmen: Experten fordern „tabakfreies“ Deutschland!