Person knackt Lotto-Jackpot: Jetzt bereut der Millionär alles

Villa von reichen Menschen
Symbolbild

Ein Lotto-Spieler hat den großen Jackpot geknackt. Doch kurz darauf bereut er seinen Gewinn und nennt die dramatischen Gründe dafür.

Einmal als Lotto-Spieler zum Millionär werden, davon träumen alle. Doch ein Mann, dem genau das passiert ist, bereut seinen Gewinn.

Den Lotto-Jackpot abgestaubt

Kaum zu bändigen war die Freude des Mannes, der im Lotto den großen Gewinn zog. Er wurde von einem Tag auf den anderen super reich. Tatsächlich war damit aber auch eine Berühmtheit verbunden.

Denn schlagartig kannte diesen Mann jeder in seinem Heimatland. Das brachte ihm viele Probleme. Anstatt sich über den Millionen-Gewinn freuen zu können, bereut der Mann diesen nun zutiefst.

Lesen Sie auch
Ärger um Ablageorte von DHL-Paketen - "Ist das euer Ernst?“

Lotto-Gewinn wurde zum Albtraum

Der Mann aus Indien war überglücklich, denn er gewann im Lotto 15 Millionen Rupien. Der 30-Jährige arbeitete bislang als Kraftfahrer und wollte sich von dem Gewinn ein Leben ohne Sorgen ermöglichen.

In Indien ist er nun Millionär. Aber das brachte ihm nicht so viel Glück, wie er sich erhofft hatte. Denn der Mann erzählte seine Geschichte im Fernsehen und wurde so auch in den sozialen Medien bekannt.

Das war der größte Fehler seines Lebens

Dass er seine Geschichte teilte, stellte sich als massiven Fehler heraus. Schon bald wünschte er sich sein altes Leben zurück. Denn von heute auf morgen, meldeten sich unzählige Menschen bei ihm, die von seinem Gewinn etwas abhaben wollten.

Lesen Sie auch
Höchster Gewinn jemals: Person räumt über 100 Millionen im Lotto ab

Täglich kamen Anrufe von Freunde, Familie und von Fremden bei ihm herein. Er konnte die Situation nicht mehr aushalten und er konnte so gar nicht einmal mehr vor die Haustüre. Alle paar Tage musste er so einen Aufenthaltsort wechseln. Jetzt möchte er umziehen und dann dort anonym bleiben.