Pietro Lombardi hat einen geheimen Plan – „Nun gibt er ihn preis“

Der prominente Sänger Pietro Lombardi trägt ein rosa Shirt, Sonnenbrille und Kappe. Dabei läuft er über die Straße und S schiebt den Kinderwagen mit seinem Kind durch die Stadt.
Symbolbild © Instagram/Pietro Lombardi

Der Sänger Pietro Lombardi hat einen extrem riskanten Plan. Jetzt spricht er offen über seinen Zeitplan und hofft, dass er sich dabei nicht verkalkuliert. Das Risiko ist hoch.

Der Musiker Pietro Lombardi liebt nach eigener Aussage die Show DSDS und steht voll hinter seiner Rolle in der Jury dieses Jahr. Zu einhundert Prozent konzentrieren kann er sich dennoch nicht, denn Pietro Lombardi hat einen geheimen Plan.

Keiner weiß, ob das für den Sänger gutgeht

Pietro Lombardi ist nur nicht begeisterter Sänger, er ist dieses Jahr auch Teil der DSDS-Jury und liebender Papa von zwei Kindern. Während er aktuell mitten in den Dreharbeiten der Castingshow steckt, bewegen den Sänger privat jedoch ganz andere Themen. Bereits Anfang April verkündete seine Frau Laura Maria Rypa, dass sie mit Kind Nummer zwei schwanger ist. Der geplante Entbindungstermin befindet sich laut Aussage des Paares im Zeitraum von August bis September dieses Jahres.

Mit der frohen Botschaft und dem Babyglück gehen allerdings auch Planungsschwierigkeiten für den Sänger einher. Denn das Sommerbaby soll genau dann zur Welt kommen, wenn er voll in die Dreharbeiten von DSDS eingebunden ist. Da er währenddessen nicht in Deutschland sein wird, hat Pietro Lombardi sich einen Plan überlegt, wie er beides verbinden kann. Ob der gut geht, steht allerdings noch in den Sternen.

Lesen Sie auch
500 Filialen und 6500 Arbeiter: Deutsche Traditionskette insolvent

Pietro setzt alles auf eine Karte

Pietro beteuert, dass er DSDS liebe und es alles für ihn sei. Trotzdem gehe die Geburt vor und das würde seiner Aussage nach auch jeder vor Ort verstehen. Dazu kommt, dass er bisher noch keine unkomplizierte, schöne Geburt miterleben konnte. Sohn Alessio, den er mit Ex-Frau Sarah Engels hat, wurde mit einem Herzfehler geboren und Sohn Leano kam zu früh zur Welt.

Pietro Lombardi will das DSDS-Team auf keinen Fall im Stich lassen und hat sich deshalb einen riskanten Plan überlegt. Er möchte bei den Re-Recalls in Griechenland dabei sein und erst dann zurück zu seiner Frau nach Deutschland fliegen, wenn das Baby unterwegs ist. Er selbst erklärt, dass er sein Handy zu jeder Tages- und Nachtzeit bei sich trägt und auf das Startsignal seiner Frau wartet. Dann möchte er zum nächstbesten Flieger eilen, sodass er rechtzeitig zur Geburt vor Ort ist.