Platzwunde am Kopf: Gegenstand auf Karlsruher Obdachlosen geworfen

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Eine Handgreiflichkeit zwischen einem Mann und einer Frau aus der Obdachlosenszene mündete am Montagmittag auf der Kaiserstraße in einer gefährlichen Körperverletzung.

Nach ersten Angaben kam es aus noch unbekannter Ursache gegen 12.50 Uhr zwischen einem 42-Jährigen und einer 20 Jahre alten Frau zunächst zu einem gegenseitigen Schlagabtausch.


In der Folge nahm wohl die 20-Jährige eine Sektflasche zur Hand und warf sie dem Mann gegen den Kopf. Er trug eine Kopfplatzwunde davon und kam mittels Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Die junge Frau hatte sich zunächst von der Örtlichkeit entfernt, kehrte aber wieder aus freien Stücken zurück und ließ sich widerstandslos vorläufig festnehmen. Sie muss nun mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen. /ots

Lesen Sie auch
Neue Maßnahmen: Experten fordern „tabakfreies“ Deutschland!