Plötzlich festgehalten: Frau wird in Karlsruhe angegriffen

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: atarzynaBialasiewicz

Karlsruhe-Insider: Am Freitag, den 12.06.2020, kam es zu einem Raubdelikt im Bereich der Karlsruher Haltestelle „Mühlburger Tor“.

Zur Klärung des genauen Tathergangs ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen.

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen traf sich gegen 17:00 Uhr eine 21-jährige Frau mit einem 34-jährigen Bekannten an besagter Örtlichkeit. Es kam zu einem Streitgespräch im Rahmen dessen der 34-Jährige die junge Frau festhielt.


Des Weiteren nahm er ihr Handy an sich und schubste die Frau zu Boden. Im Anschluss ergriff der Mann die Flucht und verlor dabei sein eigenes Handy. Zwei bislang unbekannte Zeuginnen kümmerten sich um die 21-Jährige. Diese nahm schließlich das Handy des Bekannten an sich.

Indem er einen Anruf auf sein eigenes Handy tätigte, nahm der 34-Jährige etwa 10 Minuten später erneut Kontakt mit der 34-Jährigen auf. Die beiden verabredeten sich in der Nordstadt, im Bereich der Haltestelle „Duale Hochschule“ um einen Handytausch durchzuführen. Bei dem Treffen entriss der Mann der 21-Jährigen sein eigenes Handy, händigte der Geschädigten jedoch nicht ihr Handy aus. Im Anschluss radelte der 34-Jährige davon.

Eine Angehörige der Geschädigten stattete im Laufe des Abends Anzeige bei der
Polizei.

Die beiden Frauen, welche der 21-Jährigen zur Hilfe kamen, oder weitere Zeugen werden gebeten sich telefonisch, unter der Nummer 0721/666-5555, zu melden.