Pole erhält Platzverweis für Karlsruher Hauptbahnhof – Dann wird es schlimm!

Symbolbild Foto: WikiCommons

Karlsruhe-Insider: Nachdem ein 28-jähriger Pole am vergangenen Sonntag bereits im Reisezentrum der Deutschen Bahn auffiel, erhielt er einen Platzverweis für den Karlsruher Hauptbahnhof.

In der Haupthalle des Bahnhofs trafen zunächst Mitarbeiter der Deutschen Bahn auf den 28-Jährigen.


Dieser hatte keinerlei Reiseabsichten und sollte den Bahnhof daher verlassen. Der hinzugezogenen Streife der Bundespolizei blieb nach mehreren und erfolglosen Gesprächsversuchen nur noch die zwangsweise Durchsetzung des Platzverweises.

Hierbei sperrte sich der 28-Jährige und griff die Beamten mit gezielten Schlägen und Tritten an, die ihre Ziele verfehlten. Ein Beißversuch seinerseits blieb ebenfalls erfolglos und die Bundespolizisten unverletzt.

Der mit etwa 1,2 Promille alkoholisierte Mann wurde wegen Tätlichen Angriffs und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte beanzeigt. Er konnte anschließend die Dienststelle wieder verlassen und kam diesmal der Aufforderung nach, sich auch aus dem Hauptbahnhof zu entfernen. ots

Lesen Sie auch
Kunden aus dem Häuschen: IKEA verkauft neues Produkt, das es nie gab!