Polizei-Großkontrollen in Karlsruhe: Das ist gestern passiert!

Symbolbild Quelle: Bundespolizei

Karlsruhe (ots) – Insgesamt 15 Beamte von Landes- und Bundespolizei haben am Donnerstag gemeinsam in der Durlacher Allee und am Ostring Kontrollen durchgeführt.


Der Einsatz lief von 09:00 – 15:00 Uhr und galt neben der Intensivierung der bisherigen, guten Zusammenarbeit vor allem der Aufklärung und Feststellung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten.

Die Schwerpunkte lagen hierbei auf Seiten der Landespolizei im Bereich von Verkehrsdelikten und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Die Bundespolizei ergänzte die Kontrollen mit Blick auf unerlaubte Einreisen und Schleusungskriminalität. Im Rahmen dieser sogenannten Sicherheitskooperation wurden 104 Personen und 36 Fahrzeuge angehalten, befragt und überprüft.

Das Ergebnis waren 17 Aufenthaltsermittlungen durch unterschiedliche Behörden, 12 Anzeigen wegen Missachtung der Anschnallpflicht, 6 Anzeigen wegen Nutzung des
Mobiltelefons am Steuer, eine unerlaubte Einreise mit anschließendem Schutzersuchen, eine Ausreiseuntersagung, drei Sicherheitsleistungen im Zusammenhang mit Verkehrsverstößen sowie weitere Ordnungswidrigkeiten.

Lesen Sie auch
Hitzewelle: Luft aus Nordafrika kommt - Wetter wird heiß in Deutschland