Polizei-Sonderkontrollen um Karlsruhe: Autos aus dem Verkehr gezogen!

Symbolbild Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe (ots) – Am Dienstag, im Zeitraum zwischen 13:00 und 16:00 Uhr, führten die Verkehrspolizeiinspektion Karlsruhe und das Polizeirevier Karlsruhe-Durlach gemeinsame Sonderkontrollen des Schwerverkehrs durch.

Im Blickpunkt stand dabei insbesondere die Überwachung des Durchfahrtsverbots und der Anliegerbeschränkung. Überwacht wurde der Schwerverkehr auf der B 10 auf Höhe der Einmündung zur B 293. Die eigentliche Kontrollstelle war im Bereich der Kulturhalle in Pfinztal-Berghausen eingerichtet, wohin Beamte der Motorradstaffel die Schwerlastfahrzeuge lotsten.


Insgesamt wurden elf Lastkraftwagen zur Kontrollstelle geführt und anhand der Frachtpapiere auf Verbote überprüft. Acht der Fahrzeuge mussten beanstandet werden. Von zwei Fahrern wurde das Verkehrsverbot für den Durchgangsverkehr mit Nutzfahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als zwölf Tonnen missachtet.

Lesen Sie auch
Kinder unter verletzten: Lastwagen kracht in Familienauto in Baden-Württemberg

Ein kontrollierter LKW-Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Neben drei Verstößen gegen die Vorschriften zur Ladungssicherung und sechs Verstößen gegen die Eichgebührenverordnung, wurden bei fünf kontrollierten Fahrzeugen technische Mängel festgestellt. Zudem hatte ein Fahrer keinen Gurt angelegt und ein weiterer Fahrer war unter der Beeinflussung berauschender Mittel unterwegs. Die Beamten behielten Sicherheitsleistungen von mehreren hundert Euro ein.

Den negativen Kontrollhöhepunkt stellte ein Sattelzug mit rumänischer Zulassung dar. Der Fahrer hatte keine gültige Fahrerlaubnis. Außerdem wurden erhebliche Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten auf seiner Fahrerkarte festgestellt. Da auch die Bremsanlage seines Aufliegers defekt war und das gesamte Fahrzeug erhebliche technische Mängel aufwies, musste es stillgelegt werden.

Lesen Sie auch
Gerichtshof in Karlsruhe: Diesel-Kläger können auf Schadenersatz hoffen!

Im Rahmen der Kontrollmaßnahmen beanstandete die Polizei auch zehn Pkw-Führer, die mit Handy am Steuer unterwegs waren oder die keinen Sicherheitsgurt angelegt hatten.

Die Kontrolle bildete den Auftakt für weitere Kontrollaktionen auf der B 10 in Kooperation zwischen Verkehrspolizeiinspektion Karlsruhe und Polizeirevier Durlach.