Polizei warnt: Einbrecher suchen Wohnungen auf in Karlsruhe!

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: AndreyPopov

Karlsruhe-Insider: Zu zwei Wohnungseinbrüchen, die am Dienstagabend in den Stadtteilen Rüppurr und in der Heidenstückersiedlung angezeigt wurden, bittet die Kriminalpolizei Karlsruhe um sachdienliche Hinweise. 

Zunächst drangen unbekannte Täter zu nicht näher bestimmbarer Zeit vor 17.00 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Karlsruher Heidenstückersiedlung ein.


An der rückwärtigen Gebäudeseite des im Schöllkopfweg gelegenen Hauses war das Küchenfenster eingeschlagen worden, um in die Wohnung zu gelangen. Im Erdgeschoss durchwühlten der oder die Täter Schränke und Schubladen. Ob dabei Beute gemacht wurde, ließ sich bislang nicht klären.

Ein weiterer Wohnungseinbruch verübten Unbekannte zwischen 14.00 Uhr und 19.25 Uhr in der Tulpenstraße in Karlsruhe-Rüppurr. Mit einem Stein wurde die Terrassentür eingeschlagen und in der Folge zwei übereinanderliegende Wohnungen nach Wertgegenständen durchsucht. Auch hier ist noch unklar, was genau gestohlen wurde.

Lesen Sie auch
Großeinsatz an Schule bei Karlsruhe - Rund 170 Schüler evakuiert

Das Polizeipräsidium Karlsruhe verzeichnet seit Ende Oktober mit dem Wechsel in die sogenannte dunkle Jahreszeit allein in Rüppurr – trotz verstärkter Überwachungs-und Präsenzmaßnahmen der Polizei – insgesamt zwölf Wohnungseinbrüche.

Die Bevölkerung wird vor diesem Hintergrund zu Tageszeiten und insbesondere in der Dämmerung um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten. Dabei sollte auch stets ein wachsames Auge im eigenen Wohnviertel und in die Nachbarschaft gehalten und bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort die Polizei unter Notruf 110 informiert werden. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter 0721 666-5555 in Verbindung zu setzen. /ots