Polizeiaufgebot: Tunesier im Hauptbahnhof in Karlsruhe festgenommen

Symbolbild Foto: WikiCommons

Karlsruhe (ots) – Am Samstagabend gegen 20:00 Uhr hat ein Taschendieb im Karlsruher Hauptbahnhof sein Unwesen getrieben.


Eine aufmerksame Zugbegleiterin konnte beobachten, wie der 29-jährige Tunesier beim Halt des ICE 1172 einen silberfarbenen Koffer und einen Rucksack entwenden wollte.

Zeitgleich gingen über den Notruf der Landespolizei mehrere Meldungen ein, dass der Tatverdächtige am Bahnsteig 3 durch Passanten festgehalten wird.

Bei Eintreffen einer Streife der Bundespolizei war der 29-Jährige bereits Richtung Busbahnhof geflohen, Koffer und Rucksack ließ er dabei zurück. Eine sofortige Fahndung führte zunächst nicht zum Erfolg.

Durch einen Hinweis konnte der Mann jedoch schließlich in einem Geschäft im Hauptbahnhof festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Er wird im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt.

Der 62-jährige Geschädigte konnte seine Sachen derweil auf der Dienststelle abholen und war sichtlich erleichtert. Neben einer hohen Summe Bargeld befanden sich außerdem wertvolle Uhren in dem Koffer.

Der Tatverdächtige wird neben Diebstahls zudem wegen Beleidigung und unerlaubten Aufenthalts beanzeigt. Weitere Zeugen des Vorfalls werden nun gebeten, sich unter 0721 120160 oder über die kostenlose Hotline 0800 6 888 000 bei der Bundespolizei zu melden.