Polizeibekannter Mann in Karlsruhe mit Hammer unterwegs

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein 27-jähriger Mann steht im Verdacht, am Sonntagnachmittag am Eingang eines Mehrfamilienhauses in der Kriegsstraße einen Papierstapel angezündet zu haben.


Darüber hinaus kommt derselbe Verdächtige für einen weiteren angezündeten Stapel von
Kartonagen in dortiger Nähe sowie für einen Garageneinbruch in der
Draisstraße in Betracht.

+++ Mit einem daraus entwendeten Hammer soll er zudem an einem geparkten Pkw einen Außenspiegel abgeschlagen haben. +++

Außer einigen Rußanhaftungen an einer Hausfassade entstand glücklicherweise kein größerer Schaden. Im erstgenannten Fall löschte die Berufsfeuerwehr Karlsruhe das Feuer, während der Kartonagenbrand von Anwohnern frühzeitig erkannt und gelöscht wurde. Die Schadenshöhe am Auto wird mit etwa 300 Euro beziffert.

Aufgrund der von Zeugen abgegebenen Personenbeschreibung konnte der bereits mehrfach polizeilich auffällige 27-Jährige im Zuge der Fahndung in der Weltzienstraße vorläufig festgenommen werden und kam in Gewahrsam. Er soll noch am Montag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Das Polizeirevier Karlsruhe-West bittet mögliche weitere Geschädigte, deren Auto auf ähnliche Art und Weise beschädigt worden sein könnte, sich unter 0721/666-3611 zu melden.