Polizeigroßeinsatz bei Karlsruher Techno-Festival: Das ist am Wochenende passiert!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Zum dritten Mal fand in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Techno-Veranstaltung „WinterWorld“ in der DM-Arena statt.

Die eingesetzten Beamten stellten dabei über 100 Verstöße gegen geltendes Recht fest.
Mit über 70 Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde gegen dieses Deliktfeld am häufigsten verstoßen. Rohheitsdelikte waren mit knapp unter zehn Straftaten ebenfalls überproportional vertreten.
Hierbei sei exemplarisch ein Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu nennen, bei dem ein 37-jähriger Marihuanakonsument durch zivile Beamte gestellt wurde.
Er wehrte sich gegen die Festnahme, wobei auch seine 24-jährige Freundin versuchte die Beamten von ihrem Freund wegzuziehen. Verletzt wurde hierbei glücklicher Weise niemand.
Auch im Straßenverkehr waren zwei Fahrzeugführer auffällig in Sachen Betäubungsmitteleinfluss und bei neun Fahrzeugen waren technische Mängel zu beanstanden.
Lesen Sie auch
Corona-Teststation bei Karlsruhe blockiert Behindertenparkplätze