Polizeikontrollen am Schloss in Karlsruhe – Das kam dabei raus!

Symbolbild Foto: Fabian Geier/einsatzreport24

Karlsruhe (ots) – Am Dienstag führte die Verkehrspolizei, mit Unterstützung von Beamtinnen und Beamten des Polizeipräsidiums Einsatz, Kontrollen im Stadtgebiet von Karlsruhe und in Ettlingen durch.

In Karlsruhe wurden zwei Kontrollstellen eingerichtet. Am Schloßplatz wurde 14.15 Uhr und 16.15 Uhr die Einhaltung der Gurtpflicht überwacht. 17 Fahrer hatten den Sicherheitsgurt nicht angelegt. In zwei Fahrzeugen saßen Kinder ohne die vorgeschriebene Kindersicherung. Sechs Fahrer benutzten während der Fahrt das Mobiltelefon.


Zwei Radfahrer beachteten das Rotlicht der Ampel nicht. Bei einem 24-jährigen Pkw-Fahrer wurde eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel festgestellt. Er wurde zur Blutentnahme auf die Wache gebracht.

Am Durlacher Tor wurden zwischen 14.30 Uhr und 16.00 Uhr Fahrradfahrer kontrolliert. Fünf Fahrradfahrer missachteten das Rotlicht der Ampel und ein Radler benutzte während der Fahrt sein Mobiltelefon. Wegen Befahrens des Gehweges müssen 23 Radfahrer mit einem Bußgeld rechnen. An vier Rädern wurden technische Mängel festgestellt.

Lesen Sie auch
Corona-Pandemie: Karlsruher Innenstadt steht vor dem Aussterben

Zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr wurde auf der Kreisstraße 3546 zwischen Ettlingenweier und Schluttenbach eine Geschwindigkeits- und Motorradkontrolle durchgeführt. 14 Pkw-Fahrer waren bei erlaubten 70 km/ zu schnell unterwegs und müssen mit einem Bußgeld rechnen. Fünf Pkw-Fahrern droht zudem noch ein Fahrverbot. Ein 57-Jähriger wurde mit 115 km/ gemessen. Bei den 11 kontrollierten Motorrädern ergaben sich keine Beanstandungen.