Polizisten kontrollieren stärker Maskenpflicht in Karlsruhe

Symbolbild Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Karlsruhe-Insider: Um die Maskenpflicht in den öffentlichen Bussen und Bahnen durchzusetzen und die Verweigerer zu bestrafen, kontrollieren jetzt auch Polizisten.

Zunächst sollen die Beamten Im Rems-Murr-Kreis, im Kreis Schwäbisch Hall sowie im Ostalbkreis kontrollieren, ob die Fahrgäste die Masken vorschriftsmäßig tragen.


Schließlich handelt derjenige, der gegen die Maskenpflicht verstößt, unverantwortlich. Er gefährdet nicht nur sich, sondern auch seine Mitmenschen.

In der letzten Zeit hat die Akzeptanz, die Masken zu tragen leider abgenommen. Dagegen ist die Zahl der Neuansteckungen gestiegen.

Seit dem 1. Juli wird bei Weigerung und Missachtung ein Bußgeld in Höhe von bis zu 250,- Euro erhoben. Die Höhe des Bußgeldes liegt im Ermessen des kontrollierenden Beamten.

Lesen Sie auch
Wetter: „Sahara-Hitze“ mit bis 45 Grad kommt auf Deutschland zu

Die Polizisten dürfen aber das Bußgeld nicht direkt vor Ort kassieren, sondern können die Verweigerer nur anzeigen. Das Geld wird dann wie beim Schwarzfahren erst später eingefordert.

Die Polizisten werden mit Augenmaß darauf achten, dass die Regeln eingehalten werden. Wer unverbesserlich ist, muss mit der Härte des Gesetzes rechnen.