Schock in der Innenstadt: Auto rast ungebremst auf Gehweg am Europaplatz!

Symbolbild | Foto: Fabian Geier

Fabian Geier – Zu einem Verkehrsunfall mit glücklichem Ausgang kam es am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr mitten in der Karlsruher Innenstadt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befuhr der Fahrer eines Skoda Yeti die Karlstraße. Am Europaplatz wurde dem Fahrer plötzlich schwarz vor Augen und er erlitt einen medizinischen Notfall am Steuer. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in einen linksseitig aufgestellten Bauzaun und einen dahinterstehenden Fahrradständer.

Der Aufprall war so heftig dass er den Bauzaun aus der Halterung riss und zahlreiche Fahrräder umkippten und unter dem Fahrzeug verkeilt waren. Bei dem Unfall selbst zog sich der Fahrer glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Er wurde dennoch mit dem Rettungsdienst in eine Klinik transportiert.

Lesen Sie auch
Auch Karlsruhe betroffen: Reisende erwartet Bahnbaustellen und Ausfälle

Die Polizei war zur Unfallaufnahme mit mehreren Streifenwagen und einem Polizeimotorrad im Einsatz. Der PKW musste abgeschleppt werden. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, konnte noch nicht gesagt werden.

Zum Glück befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Personen hinter dem Bauzaun oder an den Fahrrädern, denn sonst wäre dieser Verkehrsunfall nicht so glimpflich ausgegangen.

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? ABONNIERE KA-INSIDER UND VERPASSE NICHTS MEHR IN KARLSRUHE!