Ratten der Lüfte: Das sind die Tauben-Hotspots in Karlsruhe

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Tauben sind laut der Bibel Tiere des Friedens, für die anderen Menschen aber lästige Dreckschleudern.


Auch in Karlsruhe ist wie in anderen Großstädten das Füttern von Tauben verboten.

Über eine Lockerung des Fütterungsverbotes diskutieren die Parteien im Gemeinderat. Während in anderen Städten noch diskutiert wird, gibt es in Karlsruhe stets frisches Wasser sowie Futter.

Bereits vor einem Jahr hat sich der Gemeinderat für diese Maßnahme ausgesprochen. Um die Taubenschläge kümmert sich der dafür gegründete Verein Stadttaubenkonzept.

Die Hotspots sind am Europlatz und am Bahnhof!

Nun gibt es in der kommenden Woche wieder eine Zählung der Tiere. 2018 waren grob hochgerechnet 1.800 Tiere gezählt worden.

Lesen Sie auch
Wetter-Gruselprognose für August: Temperaturen bis zum Bodenfrost

Die jetzt kommende Zählung soll genauere Daten liefern.

Am Hauptbahnhof wurden 2015 rund 250 Tiere gezählt. Die kommende Zählung wird ganz locker gesehen. Das Problem mit den tauben ist nicht größer als auch in anderen Städten.