Regeln: Wäsche waschen in der Nacht – ist das Lärmbelästigung?

Waschmaschine mit einem Handtuch
Wäschewaschen in der Nacht mit Einschränkungen.

Viele fragen sich, bis wann man am Abend noch Wäsche in der Waschmaschine waschen darf. Denn ein Waschvorgang ist nicht immer unbedingt leise.

Mögliche Lärmbelästigung? Das Waschen von Wäsche am Abend oder in der Nacht ist für viele selbstverständlich. Die Frage ist aber, ob dies überhaupt erlaubt ist.

Spätabends noch Wäsche waschen – Abhängig von mehreren Faktoren

Schnell noch eine Waschmaschine anstellen, weil man am Tag dazu nicht kam und diese in der Nacht laufen lassen. Für viele ist dies Alltag, denn der stressige Tag lässt es nicht anderes zu. Aber ob das auch erlaubt ist? Eine ganz einheitliche Regelungen gibt es nicht!

Lesen Sie auch
Ansteckung: Ministerium warnt vor Affenpocken-Ausbreitung

Bei gegenseitiger Rücksichtnahme versucht jeder sicherlich auch die Lärmbeeinträchtigung gegenüber den Nachbarn so gering wie möglich zu halten. Ob aber auch das Waschen mit der Waschmaschine zu nachtschlafender Stunde dazu zählt?

Nachts Wäsche waschen – das muss man wissen

Ein ganz wichtiger Punkt bei der Beantwortung dieser Frage ist: Wie ist die Wohnsituation. Wer alleine in seinem eigenen Einfamilienhaus lebt, der kann sehr wohl Wäsche waschen, wie es ihm gefällt. Wer in einem Wohnhaus lebt, mit mehreren Parteien, der kommt schnell in einen Regel Wirr-Warr. Denn die Ruhezeiten gelten nicht zwingend auch für die Waschmaschine.

Rechtlich ist es so, dass ein Mieter, der eine eigene Waschmaschine besitzt, diese auch aufstellen und betreiben darf. Gibt es in der Hausordnung einen Punkt, der das Aufstellen einer eigenen Waschmaschine untersagt, dann ist dieser unwirksam. Trotzdem heißt das noch lange nicht, dass das Gerät auch betrieben werden darf, wann es einem beliebt.

Lesen Sie auch
Hunderte Filialen: Beliebte Mode-Filiale steht kurz vor dem Aus

Rücksicht ist das A und O

Grundsätzlich gilt auch zu berücksichtigen, wie hellhörig die Wohnung ist. Je hellhöriger diese ist, so eher sollte man Rücksicht nehmen. Das bedeutet auch, dass man nicht außerhalb der festgelegten Ruhezeiten die Waschmaschine oder den Wäschetrockner anwirft. Wer hier auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte in der Hausordnung die beschriebenen Ruhezeiten einhalten.

Sollte die Wohnung allerdings sehr gut isoliert sein, oder sich vielleicht ein eigener Waschraum im Haus befinden, der nicht mit Ruhezeiten belegt ist, dann darf durchaus auch außerhalb der Zeiten gewaschen werden. Auch hier gilt allerdings, dass dies nicht die Regel sein sollte. Wer hin und wieder nach 23 Uhr die Waschmaschine laufen lässt, dem sieht man dies eher einmal nach.