Reichskriegsflagge in Karlsruher Kleingarten sorgt für Aufregung

Symbolbild Foto: Cgru/wulfenwiki

Karlsruhe-Insider: Eine Reichskriegsflagge im Kleingarten ärgert Grüne.

Die Reichskriegsflagge in einem Kleingarten in Rheinstetten ärgert die Grünen Politiker.


Die Fraktion der Grünen will aus diesem Grunde eine Resolution im Gemeinderat verabschieden, dass sich die Stadtverwaltung wie in anderen Ländern dafür einsetzt, dass diese Reichskriegsflagge verboten wird.

Diese schwarz-weiß-roten Reichsflaggen wurden von den Querdenkern bei der Demo auf den Stufen des Reichstags geschwenkt. Dies ist eine ganz klare Demonstration als Angriff auf das Grundgesetz zu bewerten.

Die vor einigen Wochen im Gemeinderat von Rheinstetten angekommenen Bilder von den geschwenkten Reichskriegsflaggen müssen überall verboten werden.

Der Gemeinderat von Rheinstetten hat diesen Punkt voll auf die Tagesordnung gesetzt, damit sich die Stadtverwaltung dafür einsetzen soll, dass eben diese Flaggen generell verboten werden, auch in Baden-Württemberg.

Lesen Sie auch
Tochter findet sie leblos: Schrecklicher Badeunfall in Baden-Württemberg

Die Grünen begründen ihren Antrag unter anderem damit, dass diese Flaggen auch schon in Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen verboten worden sind.