Reisende im Hauptbahnhof in Karlsruhe belästigt und an Haaren gezogen

Symbolbild Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Am Donnerstagnachmittag ereignete sich eine Körperverletzung in der Toilettenanlage des Karlsruher Hauptbahnhofes.

Die 21-jährige Geschädigte gab in der Vernehmung bei der Bundespolizei an, von einer ihr Unbekannten beim Verlassen der Anlage an den Haaren gezogen worden zu sein. Sie blieb dabei unverletzt.


Im Rahmen der Fahndung konnte die Tatverdächtige nicht mehr angetroffen werden. Ermittlungen und Recherchen führten jedoch bereits am heutigen Freitag zur Identifizierung der Unbekannten.

Es handelte sich demnach um eine 47-jährige Deutsche, die nach Zeugenaussagen bereits mehrfach wegen ungebührlichem Verhaltens auffällig war. So wurde bekannt, dass auch Donnerstagnacht, eine unbekannte Frau von der 47-Jährigen belästigt wurde. Für weitere Ermittlungen muss nun die Videoauswertung der Toilettenanlage abgewartet werden. In diesem Zusammenhang bittet die Bundespolizei um Hinweise zu möglicherweise weiteren Geschädigten. Diese werden unter 0721 120160 entgegengenommen. /ots

Lesen Sie auch
Flüchtling soll Frau (†29) in Baden-Württemberg ermordet haben