Rettungsaktion! Zugverspätungen in Karlsruhe wegen entlaufenen Chihuahua

Karlsruhe (ots) – Am gestrigen Nachmittag stellten Beamte der Bundespolizei bei der Bestreifung der Bahnstrecke zwischen dem Karlsruher Hauptbahnhof und dem Bahnhof Karlsruhe-Durlach einen kleinen weißen Hund unter einer stehenden Straßenbahn fest.

Dieser konnte durch die Beamten unter der Bahn hervorgelockt und eingefangen werden.

Durch die Rettungsaktion der Bundespolizisten wurde der Bahnverkehr auf den Nachbargleisen auf Schrittgeschwindigkeit gedrosselt, weshalb zwei Züge Verspätungen erhielten.

Durch eine Telefonnummer auf dem Halsband konnte die 20-jährige Eigentümerin des Chihuahuas „Blume“ verständigt werden, welche die vor eineinhalb Tagen entlaufene Hundedame auf der Wache am Karlsruher Hauptbahnhof wieder in ihre Obhut nehmen konnte.