Rollstuhlfahrer aus Karlsruhe unterstützt Rettungskräfte ehrenamtlich

Foto: drk-karlsruhe

 

Karlsruhe-Insider: Der 37 Jahre alte Daniel Sanchez aus Karlsruhe sitzt seit acht Jahren im Rollstuhl und engagiert sich trotzdem ehrenamtlich beim Deutschen Roten Kreuz Ortsverein Hohenwettersbach und Bergwald.

Er hat schon bei vielen Rettungseinsätzen mitgearbeitet und hat nun Anfang August seine Prüfung zum Sanitäter erfolgreich abgelegt.

Am 29. April waren der Leiter der Bereitschaft Andreas Trenkle sowie der Ersthelfer Daniel Sanchez zu einem Notfall gerufen. Beim Sport war ein Mann zusammengebrochen und konnte dank der Hilfe der beiden Helfer schnell wiederbelebt werden.


Wenn man auf die hauptamtlichen Retter gewartet hätte, wäre es wahrscheinlich zu spät für den Mann gewesen, meinten beide Helfer. Daniel Sanchez erzählt, dass er wohl der erste Rollstuhlfahrer war, der beim DRK die Prüfung ablegte. Im nächsten Jahr will er sich zum Rettungssanitäter ausbilden lassen.

Querschnittsgelähmt wurde Daniel Sanchez am 7. März 2011 bei einem schweren Unfall mit seinem Motorrad. Ein älterer Autofahrer nahm ihm die Vorfahrt. Aufgeben komm für Daniel Sanchez nicht in Frage.

Lesen Sie auch
E-Autos drohen bald Fahrverbote - Daimler unter Druck wegen Feinstaub!