Rührende Szenen: Polizisten kaufen Mädchen am Straßenrand Blumen ab

Polizisten kaufen Mädchen Blumen ab
Foto: instagram/polizei.nrw.wes

Karlsruhe Insider: Rührende Geschichte.

In Xanten in Nordrhein-Westfalen wollten zwei Mädchen am Rand einer Wies Blumen verkaufen. Leider hatten sie damit keinen Erfolg. Die Passanten ließen die beiden Mädchen einfach links liegen – bis eine Polizeistreife auf die beiden Mädchen aufmerksam wurden.

Sie hielten bei den beiden Mädchen an und kauften ihnen jeweils einen Bund der schönen Wiesenblumen ab. Die Polizei postete sogar ein Foto dieser Aktion und schrieb auf Instagram (Zitat) „Sind wir doch einmal ehrlich: Ein Mann der Blumen kauft, sorgt damit für Gesprächsstoff, denn alle Umstehenden fragen sich: Hat er was angestellt? Muss er etwas wieder gut machen oder Abbitte leisten?“ (Zitat Ende)

Lesen Sie auch
Späte Benachrichtigung bei DHL: Kunden super sauer auf Postboten

Die Polizei in Wesel beantwortete die Fragen auf ihre Weise. Im Gegenteil, die beiden Beamten hatten nur Mitleid für die beiden Mädchen gehabt. Da deren Blumengeschäft einfach nicht lief, drückten sie jedem Mädchen einen Euro in die Hand, wofür die beiden Mädchen sich riesig gefreut haben.

So lieb kann die Polizei sein!