Rührender Abschied: Todkranker Hund darf ein letztes Mal mit an den Strand

Hund letztes Mal am Strand
© Facebook/Carrie Copenhaver

Rührender Abschied: Todkranke Hündin darf ein letztes Mal an den Strand.

Um Hündin Cocos steht es nicht gut. Deshalb wollte ihre Familie ihr ein letztes Mal den Wunsch erfüllen und mit ihr an den Strand gehen.

Hundehalter kennen das: In Amerika ist der Hund nicht nur Haustier, sondern auch Mitglied der Familie. So erging es auch einer Familie aus Georgia, USA. Die Hündin gehörte 26 Jahre zur Familie.

Nun muss die todkranke Hündin eingeschläfert werden. Zum Abschied ging die gesamte Familie mit der Hündin in ihrem Bett ein letztes Mal an den Strand.

Nach einer Stunde fuhr die Familie geschlossen zum Tierarzt. Der erlöste die Hündin von ihren Qualen. Die Familie begrub die Hündin in ihrem Garten.

Lesen Sie auch
Mangel: Tausende Franzosen bekommen Arbeitsstelle in Deutschland