Rund 350 Opfer bei Terroranschlag – Bundesanwaltschaft in Karlsruhe ermittelt!

Symbolbild Foto: Fabian Geier/einsatzreport24

Generalbundesanwalt in Karlsruhe ermittelt

Unter den rund 350 Opfern des Terroranschlags von Sri Lanka ist auch ein Deutscher. Deshalb hat sich nach Infos von WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung auch der Generalbundesanwalt in die Ermittlungen eingeschaltet. Zudem gab es auch viele Verletzte.

Laut der Tagesschau wird jetzt wegen Mord und Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung ermittelt. Dazu kommen noch versuchte Morde, schwere Körperverletzung sowie Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion.

Die Justizbehörde hat das BKA mit den Ermittlungen beauftragt.

Auslöser für das Einschalten der Generalbundesanwaltschaft ist die Tatsache, dass auch ein Deutscher unter den Todesopfern ist. Am Dienstag bekannte sich die Terrormiliz „IS“ zu dem Anschlag.

Lesen Sie auch
EIL: Neues Karlsruher SC Stadion heißt jetzt "BBBank Wildpark"