Schauspiel: Atemberaubende Polarlichter über Baden-Württemberg

Grüne Polarlichter über dem Nachthimmel eines Waldes. Viele Menschen sind fasziniert von diesem wunderschönen Naturschauspiel, welches dieses Mal in ganz Deutschland bis nach Österreich zu sehen war.
Symbolbild © istockphoto/zorazhuang

Ein echtes Naturschauspiel konnte man in der Nacht von Freitag auf Samstag in Deutschland beobachten, denn atemberaubende Polarlichter waren über Baden-Württemberg zu sehen. Wir erklären, was dahintersteckt.

In der Nacht von Freitag auf Samstag waren atemberaubende Polarlichter über Baden-Württemberg und ganz Deutschland zu sehen. Wie diese entstehen und ob wir sie noch einmal sehen können, erfahrt ihr hier.

Wie entstehen Polarlichter?

Viele von uns finden Polarlichter einfach faszinierend. In den strahlenden Farben Rosa, Grün oder Gelb sind sie am klaren Nachthimmel bei den richtigen Wetterverhältnissen gut sichtbar. So wie jetzt von Freitag auf Samstag in ganz Deutschland. Doch wie entstehen die Polarlichter überhaupt?

Dieses wunderschöne Naturphänomen tritt dann auf, wenn ein starker Sonnensturm elektrisch geladene Teilchen zur Erde schickt. Diese Teilchen können dann in der Erdatmosphäre farbige Leuchterscheinungen erzeugen. Laut Meteorologen werden wir gerade Zeuge des stärksten Sonnensturms seit 2005. In Karlsruhe war letztes Jahr bereits ein Sonnensturm sichtbar, der jedoch nicht so stark war.

Lesen Sie auch
Verbot an der Nordsee – "Betrifft wohl tausende Touristen"

Wie kann man die Polarlichter am besten sehen?

Zwar gab es die beste Chance, die atemberaubenden Polarlichter mit eigenen Augen in Baden-Württemberg zu sehen, von Freitag auf Samstag. Doch wenn ihr einige Tipps beachtet und euch an der richtigen Position befindet, könnt ihr vielleicht auch in Zukunft einen Blick auf das schöne Naturspektakel erhaschen. Dazu wählt ihr am besten einen Ort aus, der etwas weiter von den Lichtern der Stadt entfernt ist und freie Sicht nach Norden bietet. Lasst euren Augen Zeit, sich an die Dunkelheit zu gewöhnen. Und dann kommt das Wichtigste überhaupt: Habt Geduld.

Wer jetzt noch keine Polarlichter gesehen hat, muss aber nicht traurig sein. Denn die Meteologen haben für die nächste Zeit noch einige Sonnenstürme vorhergesagt. Ist der Himmel klar und das Glück auf eurer Seite, könnt ihr sogar in Karlsruhe und Stuttgart und in anderen Städten in Süddeutschland das atemberaubende Naturspektakel beobachten.