Schiffsunfall: Auf dem Rhein in der Nähe von Karlsruhe hat es geknallt!

Symbolbild

Plötzlicher Knall: Auf dem Rhein hat es einen Schiffsunfall gegeben, alles kam dabei zum stocken.

Auf dem Rhein bei Gernsheim hat es am Sonntagmorgen einen Schiffsunfall gegeben. Ein Motorschiff sei zu dicht an den Fahrrinnenrand gekommen, als ihm ein anders entgegen kam, wie die hessische Polizei am Sonntag mitteilte.

Mit der Schiffsschraube erwischte der Schiffsführer die Verankerungskette einer Boje, die die Wasserstraße auf dem Fluss eingrenzt.

Teile der abgetrennten Kette verfingen sich in der Schraube, was die Steuerung des Fahrzeugs einschränkte. Der Schiffsführer war gezwungen, im Gernsheimer Hafen zu halten.

Ein Taucher konnte die Schraube schließlich von der Kette befreien.

Lesen Sie auch
Umweltschädlich? Studie bringt größtes Argument für E-Autos ins Wanken

Das Schiff durfte seine Fahrt zu einer Werft in Speyer nach Begutachtung des Wasser- und Schiffartsamts Oberrhein unter Auflagen fortsetzen.

Die abgetrennte Boje konnte ungefähr sieben Kilometer weiter Richtung Wiesbaden von der Wasserschutzpolizei gesichert und aus dem Wasser gezogen werden. /dpa