Schock am Bahnhof bei Karlsruhe: Mann zieht Schusswaffe!

Symbolbild Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Karlsruhe-Insider: Zu einem Streit zwischen zwei Männern, in dessen Verlauf auch mit einer Schusswaffe gedroht worden sein soll, kam es am frühen Montagabend auf einem Bahnsteig im Bruchsaler Bahnhof.

Um 17.24 Uhr geriet ein 40-jähriger Mann mit einem Unbekannten in Streit. Den Angaben des Geschädigten zufolge soll der unbekannte Tatverdächtige unvermittelt eine Pistole aus der Hosentasche gezogen und ihn damit bedroht haben.


Der 40-Jährige floh in die Bahnhofshalle und verständigte die Polizei, während der Unbekannte in die Straßenbahnlinie S3 gestiegen und in Richtung Karlsruhe gefahren sei.

Der Geschädigte beschrieb den Tatverdächtigen als rund 55 Jahre alt, korpulent und mit grauen Haaren. Er habe ein türkisfarbenes T-Shirt, Bluejeans, schwarze Sneaker und im Gesicht eine weiße Mund- und Nasenschutzmaske getragen. Zudem soll der Tatverdächtige ein blaues Damenfahrrad mit sich geführt und einen dunklen Rucksack mit braunen Gurten getragen haben. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter 07251 726-0 mit dem Polizeirevier Bruchsal in Verbindung zu setzen. /ots