Schock in der Karlsruher Innenstadt: Fußgänger von Straßenbahn erfasst!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein 23 Jahre alter Mann ist am Donnerstag gegen 14.25 Uhr an der Karlsruher Straßenbahnhaltestelle Durlacher Tor/KIT von einer Bahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

Nach den ersten Erkenntnissen der Verkehrspolizei wollte der Fußgänger die Bahntrasse kurz vor der eigentlichen Haltestelle an der dort befindlichen Fußgängerfurt von Süden her überqueren.

Dabei übersah er offenbar eine stadtauswärts fahrende Bahn, die im selben Moment in den Haltestellenbereich einfuhr. Der junge Mann wurde von der Tram erfasst, stürzte zu Boden und trug dabei schwerste Kopfverletzungen davon. Unter Einsatz von mehreren Rettungsteams kam er in die Notaufnahme eines Krankenhauses.

Der stadtauswärts fahrende Bahnverkehr war bis gegen 15.05 Uhr unterbrochen. Darüber hinaus kam es während der Unfallaufnahme auch zu Behinderungen im Bahnverkehr der Gegenrichtung.

Lesen Sie auch
Pandemie: Beliebtes Volksfest fällt wieder aus in Baden-Württemberg

Zu den genauen Umständen des Unfallhergangs dauern die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes noch an.

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? ABONNIERE KA-INSIDER UND AKTIVIERE „ALS ERSTES ANZEIGEN“ UM AUF DEM NEUESTEN STAND ZU BLEIBEN.