Schockmoment: Nudeln fliegen aus Fenster in Karlsruhe

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Eine achtlos aus dem Fenster geworfene Portion Nudeln hat am späten Mittwochabend in der Karlsruher Südstadt beinahe zu einem Verkehrsunfall geführt.


Nach derzeitigem Sachstand war ein 23-jähriger Mann bei Bekannten in der Schützenstraße zu Besuch. Während des gemeinsamen Filmabends gab es ein Abendessen mit Nudeln.

Aus Gründen, die der 23-Jährige später den Polizeibeamten nicht erklären konnte, warf er gegen 22 Uhr Essensreste aus Knäueln von Nudeln bestehend achtlos aus dem geöffneten Fensters des dritten Obergeschosses auf die Schützenstraße.

Die Speisereste landeten auf der Frontscheibe und dem Dach eines vorbeifahrenden Pkw. Der Fahrer erschrak sich derart, dass er beinahe mit einem geparkten Auto zusammengestoßen wäre. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Lesen Sie auch
Preis-Hammer an der Tanke: Diesel so teuer wie noch nie in Deutschland

Ob durch den Nudelwurf ein Sachschaden am Pkw entstand, bedarf einer weiteren Überprüfung. Gegen den 23-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.