Schrecklicher Unfall bei Karlsruhe: Jugendliche kollidieren mit Auto!

Originalbild: Fabian Geier/Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider / Rheinstetten – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr in Rheinstetten-Mörsch.

In der Kolpingstraße, im Bereich des dortigen Bahnüberganges, kollidierte ein PKW mit einem Mofa-Roller. Der Rollerfahrer kam aus einem Feldweg und missachtete die Vorfahrt des PKW, so die Polizei. Auf dem Mofa Roller saßen ein 19-Jähriger Fahrer und hinter ihm seine weibliche Beifahrerin (Ihr Alter noch unbekannt)


Der Fahrer des Roller stürzte und wurde mit dem Bein unter dem PKW eingeklemmt. Die Mitfahrerin stürzte ebenfalls, wurde aber nicht eingeklemmt. Der PKW-Fahrer reagierte blitzschnell, nahm seinen Wagenheber und konnte so das Bein des 19-Jährigen entlasten.

Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte das Bein somit rasch befreit werden. Der 19-Jährige wurde mit schweren Verletzungen und seine Beifahrerin mit mittelschweren Verletzungen in Kliniken transportiert. Offenbar trugen beide keinen Schutzhelm, so die Polizei.

Die Freiwillige Feuerwehr Rheinstetten ist mit einem Rüstzug im Einsatz. Der Rettungsdienst ist mit zwei Rettungswagen und zwei Notärzten vor Ort.