Schreie am Karlsruher Schloss: Wieder Übergriff auf eine Frau!

Symbolbild Foto: Fabian Geier/Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Nach der sexuellen Belästigung und Nötigung einer 23-Jährigen am Sonntag gegen 04.20 Uhr auf dem Karlsruher Schlossvorplatz konnte die Polizei bei der Fahndung einen 28 Jahre alten Tatverdächtigen festnehmen.

Der bisher polizeiliche unbekannte Mann räumte sein Verhalten ein und führte es auf seine Alkoholisierung zurück.


Wie die Ermittlungen ergeben haben, saß die 23-Jährige am Brunnen des Schlossvorplatzes und wollte offenbar den derzeit sichtbaren Kometen am Nachthimmel beobachten. Dabei war sie von dem Mann angesprochen worden. Obwohl sie ihr Desinteresse an ihm bekundet hatte, wurde er zudringlicher, hielt ihre Arme fest und küsste sie. Mittels Abwehrversuchen konnte die junge Frau den 28-Jährigen zunächst auf Distanz bringen. Allerdings ging er dann erneut auf sie zu und fasste ihr in den Schritt. Schließlich schrie ihn sein Opfer an und
konnte flüchten.

Lesen Sie auch
Auch in Rastatt: Daimler macht Ernst - Tausende Mitarbeiter betroffen!

Die Geschädigte erstattete umgehend Anzeige beim nahegelegenen Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz und gab eine detaillierte Personenbeschreibung ab. Schließlich kontrollierten zwei Streifen des Marktplatzreviers den Verdächtigen anhand der guten Beschreibung gegen 05.00 Uhr in der Herrenstraße und nahmen ihn vorläufig fest. Die weiteren Ermittlungen führt hierzu nunmehr das Fachdezernat für die Bearbeitung von Sexualstraftaten der Karlsruher Kriminalpolizei. /ots