Schweinerei: Brandanschlag im Karlsruher Wald auf Bienenvölker!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: In Karlsruhe haben Unbekannte einen Brandanschlag auf vier Bienenvölker des Imkervereins verübt.

Wie viele der rund 40.000 Bienen dem Anschlag zum Opfer gefallen sind, ist bislang nicht zu ermitteln.

An allen vier Bienenkästen haben der oder die Täter beim Vereinsheim an der Grabener Allee im Hardtwald Feuer gelegt.

An drei Bienenstöcken sind sowohl die Ein- als auch die Ausflugluken und die Landflächen davor verkohlt. Zudem liegen verbrannte Bienen auf dem durch Ruß geschwärzten Pflaster unter den Bienenbeuteln.

Wie verheerend der Brand in den Bienenstöcken gewirkt hat, ist bis zur Stunde noch unklar. Die überlebenden Bienen sind unruhig und aggressiv.

Lesen Sie auch
Lotto-Gewinnerin räumt richtig ab: So dreist reagiert ihr Freund

Wie viele Bienenvölker überlebt haben, konnte bislang noch nicht geklärt werden. Die Polizei hat den Schaden aufgenommen.

Es hätte noch viel Schlimmeres passieren können, denn der Hardtwald hätte ebenfalls brennen können. Die Tat muss zwischen Dienstag und Samstagmorgen passiert sein.