Schwerer Crash auf A8 in Richtung Karlsruhe: Keine Rettungsgasse gebildet

Foto: Markus Rott / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider – Zwei verletzte Autofahrer und Sachschaden von rund 20.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagmittag auf der Autobahn A 8 bei Niefern-Öschelbronn ereignet hat.

Ein 63-jähriger VW-Fahrer war gegen 13 Uhr in Richtung Karlsruhe unterwegs, als er am Ende eines Staus in Höhe des Rasthofes Pforzheim anhalten musste.


Ein 38-jähriger Peugeotfahrer erkannte die Situation offenbar zu spät und fuhr auf den Wagen des 63-Jährigen auf. Durch den Unfall erlitten beide Autofahrer nach derzeitigem Stand leichte Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Die unfallbeteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Feuerwehr im Einsatz. Während der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten wurde der Verkehr auf dem rechten Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Lesen Sie auch
E-Autos drohen bald Fahrverbote - Daimler unter Druck wegen Feinstaub!

Der Rückstau beträgt derzeit noch über zehn Kilometer. Bei der Anfahrt zur Unfallstelle wurden die Rettungskräfte vor allem durch Lkw behindert, welche keine Rettungsgasse bildeten.