Schwerer Frontalcrash bei Karlsruhe – Mutter und Kind verletzt!

Symbolbild Foto: Fabian Geier

Fabian Geier – Ein schwerer Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden, zwei Verletzten (darunter ein Kind) und einem enormen Verkehrschaos ereignete sich am Freitagnachmittag in Forst.

Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr die Fahrerin eines blauen VW Lupo gegen 16:45 Uhr die Landstraße zwischen Forst und Hambrücken. In Höhe der Einmündung zur Autobahn-Rasthofzufahrt der BAB5, wollte ein von Hambrücken kommender Fahrer mit seinem schwarzen Audi auf den Rasthof einfahren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt des entgegenkommenden VW Lupo.

In der Folge kam es zum Frontalcrash der beiden Fahrzeuge. Der Aufprall war so heftig, dass beide Fahrzeuge in Richtung Einfahrtsbereich des Rasthofes geschleudert wurden. Hierbei krachte der Audi in einen wartenden VW Golf. Ein dahinterfahrender weißer Skoda konnte gerade noch auf die Verkehrsinsel ausweichen.

Lesen Sie auch
Prämie für BMW-Mitarbeiter: Es gibt bis zu 15.700 Euro extra dazu!

Die Unfallstelle glich einem großen Trümmerfeld. Die Airbags in den Fahrzeugen haben ausgelöst und Betriebsstoffe liefen aus. Die Fahrerin und ihr Kind im blauen VW Lupo wurden verletzt und mussten mit dem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in das Klinikum Heidelberg transportiert werden. Alle anderen Insassen der beteiligten Fahrzeuge blieben wie durch ein Wunder unverletzt und erlitten lediglich einen Schock.

Die Polizei war zur Unfallaufnahme mit zwei Streifenwagen im Einsatz. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt werden. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in Richtung Forst und Hambrücken. Auch Fahrzeuge welche von der Autobahn ein bzw. ausfahren wollten, mussten Wartezeiten in Kauf nehmen.

Lesen Sie auch
Auch in Karlsruhe: Neues Produkt bald bei IKEA - Fans außer sich!

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? ABONNIERE KA-INSIDER UND VERPASSE NICHTS MEHR IN KARLSRUHE!