Schwerer Unfall auf B35 bei Karlsruhe: Mehrere Verletzte – darunter zwei Kinder!

Symbolbild Foto: Fabian Geier

Karlsruhe-Insider / Philippsburg (ots) – Vermutlich aus Unachtsamkeit kam am Sonntag, gegen 09:40 Uhr, ein 18-jähriger Daihatsu-Fahrer von der Bundesstraße 35 ab und landete schließlich in den Leitplanken. Der Fahrer musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.


Zwei von vier im Auto befindliche Kinder erlitten leichte Verletzungen und wurden vor Ort von einem Rettungsdienst versorgt. An dem Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Ein Abschleppdienst wurde mit der Bergung des Autos beauftragt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde die Bundesstraße zeitweise gesperrt. Der 18-Jährige war von Bruchsal kommend in Fahrtrichtung Germersheim unterwegs. In Höhe der Brücke über den Rheinniederungskanal kam er nach rechts von der Fahrbahn ab.

Beim Überfahren der seitlichen Brückenbegrenzung hob das Auto ab und kam etwa 34 Meter weiter auf der rechten Fahrspur auf. Im weiteren Verlauf rutschte der Pkw noch etwa 120 Meter und landete schließlich in den Leitplanken.