Sehr bissig! Spinne mit Giftklauen breitet sich im Kreis Karlsruhe aus

Foto: Siga, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=33463931

Karlsruhe-Insider: Eine besondere Spinne in Bretten entdeckt.

Die Tapezierspinne ist sehr scheu


Die Tapezierspinne ist eine Verwandte der Vogelspinne und besitzt parallel nach vorn gerichtete Giftklauen. Normalerweise kann man diese besondere Art nur sehr selten beobachten.

Nun sollen sich gleich mehrere dieser Exemplare in den Brettener Gärten unterwegs sein.

Bei vielen Menschen sorgt allein schon der Anblick auch nur kleiner Spinnen für eine Panikattacke, erst recht, wenn die Tiere auch nur ein bisschen größer sind.

Die Tapezierspinne, eine Verwandte der Vogelspinne und ihr sehr ähnlich aussehend, ist ungefähr genauso groß wie die Vogelspinne. Mit ihren nach vorn gerichteten Giftklauen betäubt sie zunächst ihr Opfer, um sie dann in Kokons einzuspinnen.

Lesen Sie auch
Ort bietet „Big Mac-Impfen“ an: Corona-Impfung bei McDonald‘s!

Man bekommt diese tapezierspinne, welche unter ihrem originalen Namen Atypus affinis zu finden ist, lebt normalerweise sehr versteckt und ist eigentlich auch nur sehr schwer zu finden.

Dass nun in Bretten gleich mehrere dieser Exemplare gesichtet wurden, grenzt schon fast an ein Wunder.