Sensation: Seltener Goldschakal im Kreis Karlsruhe gesichtet

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Am Ortseingang in Bruchsal tauchte ein seltener Goldschakal auf.

Für die Bewohner von Bruchsal ist es wie eine kleine Sensation.


Der Goldschakal lag tot am Straßenrand, aber nun glauben die Tierschützer zu wissen, wo sich ein Schakal aufhält, sind die anderen auch nicht weit.

Der Goldschakal ähnelt sehr stark einem Fuchs und einem Wolf. Eigentlich leben die Tiere in Südeuropa. Warum es jetzt einen oder gleich mehrere Goldschakale in diese Gegend verschlagen hat, kann man nur vermuten.

Der Bruchsaler Förster Michael Durst war sehr erstaunt, als er dieses Exemplar am Straßenrand der B35 gefunden hatte. Das Tier wurde aufgesammelt und an das Veterinäruntersuchungsamt nach Karlsruhe gebracht.

Lesen Sie auch
Vorwurf der Diskriminierung: Ärger beim Einlass im Ettlinger Albgaubad

Die Besonderheit an dem Fund ist, dass der Wolf hier früher heimisch war und erst dann ausgerottet wurde. Bei dem Goldschakal handelt es sich um eine vollkommen neue Art.

Es gab auch schon Funde von Goldschakalen in Hannover, Osnabrück und in Mecklenburg-Vorpommern.