Shuttle-Busse ohne Fahrer: Karlsruhe beginnt Passagierbetrieb!

Symbolbild Foto: Richard Huber - CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=63860206

Karlsruhe-Insider: Ende Februar beginnt der Passagierbetrieb.

Der Testbetrieb der EVA-Shuttles wird fortgesetzt.


Die drei EVA- Shuttles werden ab Februar 2021 im öffentlichen Verkehr eingesetzt. Bis dahin läuft noch die Testphase, welche aber schon ziemlich ausgereift ist.

Im Karlsruher Stadtteil Weiherfeld-Dammerstock werden die automatisch fahrenden Minibusse eingesetzt und die ersten Passagiere aufnehmen.

Das Forschungsprogramm der EVA-Shuttles begann im Sommer 2019 und hatte zunächst nur drei virtuelle Haltestellen zu bewältigen.

In den drei Bussen mit Namen Ella, Vera und Anna können sich bis zu sechs Personen chauffieren lassen. Betreiber der Busse werden die Verkehrsbetriebe Karlsruhe sein.

Derzeit werden Sicherheitsfahrer geschult, um im Notfall schnell eingreifen zu können und dann bei Bedarf auf Handbetrieb umzuschalten. Dies soll aber nur im Notfall passieren, wenn beispielsweise einer der Busse ausbrechen und vom normalen Fahrweg abweichen sollte.

Lesen Sie auch
Besucher traurig: Europapark schließt mehrere Attraktionen ab November