„Sie kommt“: Große giftige Tarantel breitet sich kurz vor Deutschland aus

Tarantel Giftspinne und Spaziergänger
Symbolbild

Karlsruhe Insider: Südrussische Tarantel.

Eine große giftige Spinne, die südrussische Tarantel, hat bereits Österreich und Tschechien erobert. Hat diese neue Spinnenart nun Deutschland im Visier?

Sie gilt als Inbegriff des Spinnen-Horrors, und ihr Name sowie ihr Anblick lassen selbst erfahrene Arachnophobikern blankes Entsetzen erfahren.

Filme wie „Tarantula“ aus dem Jahr 1955 oder „Taranteln – sie kommen, um zu töten“ aus dem Jahr 1977 kommen da schnell einigen Filmexperten in Erinnerung und befeuern zusätzlich den schrecklichen Ruf der großen haarigen Achtbeiner.

Diese Spinne kann schon allein durch ihre Größe einige Leute in Panik versetzen. Seit Jahren breitet sie sich weit entfernt von ihrer Heimat, der Eurasischen Steppe aus. Sie ist sogar durch Tschechien bis nach Österreich vorgedrungen und steht nun kurz vor Deutschland.

Lesen Sie auch
Ersten Urlaubsländer bringen 3G zurück - "Corona kommt wieder"

Schafft diese Spinnenart es genau wie die Kräuseljagdspinne bis nach Deutschland?

Diese große Spinne hat lediglich andere Gliederfüßler oder kleine Wirbeltiere auf ihrer Speisekarte.

Selbst wenn man einer solche Spinne begegnet – braucht man keine Angst zu haben.

Wäre die Lage in Europa nicht so ernst, könnte man sie als „Putins Horror-Armee“ bezeichnen (Scherz).