Silvester-Feuerwerkverbot am Schlossplatz in Karlsruhe ausgerufen

Karlsruhe-Insider: Die Stadt Karlsruhe hat für einige Bezirke, wozu auch der Schlossplatz gehört, zur Böller-freien Zone erklären.


Hier wird die Polizei verstärkt darauf achten, dass niemand dort Knaller schmeißt. Unter Umständen kann es auch durchaus Kontrollen durch die Polizei geben, wenn sie der Meinung sind, die eine oder andere Person besser zu kontrollieren.

Schließlich dient diese Maßnahme nur der Sicherheit der friedliebenden Menschen.

In den kommenden Tagen werden Fachausschüsse genau bekannt geben, wo genau keine Böller geworfen werden dürfen.

Letztes Silvester hatte die Polizei rund 2.000 Besucher auf dem Karlsruher Schlossplatz gezählt, die teilweise Raketen in die Menge schossen.