Sirenen in Karlsruhe: Viele Einsatzkräfte im neuen Autotunnel!

Foto: kasig

Karlsruhe-Insider: Karlsruher Feuerwehr übt im Tunnel Kriegsstraße.

In Karlsruhe macht sich die Berufsfeuerwehr in den nächsten Tagen ein Bild von dem Autotunnel unter der Kriegsstraße.


In der Tunnelsohle sind die Löschwasserleitungen fast komplett eingebaut, und so macht sich nun die Berufsfeuerwehr Karlsruhe ein genaues Bild vom Tunnel, falls es demnächst einmal zu einem Szenario im Autotunnel unter der Kriegsstraße kommen sollte.

Nach der erfolgreichen Bergungsübung der Feuerwehr lernen die Besatzungen der Löschzüge nun den Autotunnel von unten kennen. Die eigentliche Übung ist so geplant, dass aus einem Hydranten im Bereich der Ludwig-Erhard-Allee Wasser entnommen und mit Hilfe von Pumpen über einen zum Autotunnel gehörenden Hydranten in die vorhandene unterirdische Wasserleitung einzuspeisen.

Lesen Sie auch
Protest gegen Corona-Maßnahmen eskaliert in Baden-Württemberg

Nach Fertigstellung des Autotunnels wird eine eingebaute Druckerhöhungsanlage am Ettlinger Tor diese Arbeit übernehmen. Diese ist jedoch derzeit noch nicht am Ettlinger Tor eingebaut. Die Inbetriebnahme der Löschwasserversorgung ist nach dem Schließen des letzten Deckels jetzt erforderlich.