Skandal: Kaufland-Kunden stehen in rekordverdächtiger Kassenschlange

Lange Schlange auf Straße vor Geschäft
Symbolbild © istockphoto/Imagesines

Eine Kaufland-Filiale hat jetzt einen handfesten Skandal zu verbuchen. Denn hier standen Kunden eine Ewigkeit an einer einzigen Kasse an! Mehr als 40 Personen mussten sich anstellen, um einkaufen zu können.

Abstandsregeln, Maskenpflicht und dann nur eine Kasse offen. Was viele so schon an den Rande der Geduld treiben könnte, ist nun in einer Kaufland-Filiale komplett ausgereizt worden. Kunden mussten ewig anstehen, um ihre Einkäufe bezahlen zu können.

Diese Kassenschlange toppt alles!

Augenzeugen berichteten, dass es sich um deutlich mehr als 40 Personen gehandelt haben muss. Diese standen alle vor einer einzigen Kasse an. Kein Wunder, dass diese Kassenschlange auch als „Schlange des Grauens“ im Netz bezeichnet wird. Diese Menschen mussten für ihren Einkauf in einer Kaufland-Filiale wirklich viel Geduld aufbringen.

Lesen Sie auch
Meteorologen sicher: Extreme Wetter-Wende kommt mit "Beton-Hoch"

Seit den Regelungen für die Corona-Pandemie ist Einkaufen immer mit viel Zeitaufwand verbunden. Dabei ist dieser häufig viel höher als zu Zeiten ohne Abstand- und Maskenpflicht. Gerade zu Stoßzeiten ist Einkaufen immer ein eher unangenehmes Unterfangen. Lange Wartezeiten an den Kassen sorgten nun auch schon dafür, dass ein Kunde aus Köln Lidl aufforderte Selbstbediener-Kassen zu errichten.

Sorgen für Warteschlangen berechtigt

Tatsächlich kommt es aufgrund der Abstandsregelungen in Supermärkten und Discountern immer wieder zu größeren Warteschlangen. Doch was sich nun in der Kaufland-Filiale ereignete, das ist durchaus rekordverdächtig.

Dabei ist jedoch zu erwähnen, dass die Kunden die Warteschlange mit einer unfassbaren Geduld hingenommen haben. Auf Facebook sind die Bilder zu sehen, die ein Kunde dazu gepostet hatte. Die Menschen standen in Deblin, einem Ort in Polen an einer einzigen Kasse an.

Lesen Sie auch
Kunde erschüttert bei Kaufland: 1 Jahr abgelaufen und trotzdem verkauft

Ein Kunde erklärte dazu, dass er sich mitten in der riesigen Schlange aus wartenden Kaufland-Kunden befand. Alle Personen trugen einen Mundschutz, hatten einen Einkaufswagen bei sich und warteten darauf, ihre Einkäufe zahlen zu können.

Handfester Skandal wegen Warteschlange

Der Kaufland-Kunde stellte die Bilder nicht ohne Grund ins Netz. Er gibt dazu an, dass sich die Mitarbeiter der Filiale geweigert hätten, eine weitere Kasse aufzumachen. „Auf Nachfrage die trockene Antwort des Personals: ‚Es wird keine weitere geben‘“, schrieb er zu seinem Posting auf Facebook.