Smart-Fahrerin rast frontal in Telefonmast: Ihr Schutzengel hat definitiv einen Orden verdient

Symbolbild Foto: Fabian Geier

Fabian Geier – Zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden ist es am frühen Donnerstagmorgen auf der Kirrlacher Straße/K4152 zwischen Waghäusel-Kirrlach und St. Leon-Rot gekommen.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr die Fahrerin eines Smart gegen 06.00 Uhr die Kirrlacher Straße von Waghäusel-Kirrlach kommend in Richtung St. Leon-Rot. Etwa 600 Meter vor dem Ortseingang St. Leon-Rot passierte das Unglück:

Die Fahrerin kam aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Smart nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte frontal gegen einen Telefonmast. Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass der Telefonmast umgerissen wurde. Der Smart wurde anschließend über den angrenzenden Feldweg hinweg, in den Acker geschleudert und kam dort völlig demoliert zum Stehen.

Lesen Sie auch
Erste Hitzewelle des Jahres in Deutschland - Nächste Woche schon 30 Grad!

Die Feuerwehr St. Leon-Rot und die Polizei wurde alarmiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten den Telefonmast und die Telefonleitung. Nachdem das Fahrzeug durch einen Abschleppwagen mit dem Seilzug aus dem Acker geborgen wurde, reinigte die Feuerwehr die Fahrbahn und den Feldweg.

Die Fahrerin wurde glücklicherweise nicht verletzt. Sie stand lediglich unter Schock. Der Verkehr wurde während der Rettungs- und Bergungsarbeiten an der Unfallstelle einseitig vorbeigeleitet. Es entstanden nur kleinere Behinderungen im beginnenden, morgendlichen Berufsverkehr.