Sperrung: Unfall auf der A5 Karlsruhe sorgt für kilometerlangen Stau!

Symbolbild Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Nach einem Unfall am Mittwochmittag auf der Bundesautobahn 5, bildete sich zeitweise ein bis zu 7 km langer Stau.

Der 35-jährige Unfallverursacher wurde durch den Unfall leicht verletzt und musste vorsorglich mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.


Der Unfall ereignete sich auf der Bundesautobahn 5 zwischen den Anschlussstellen Rastatt-Nord und Karlsruhe-Süd.

Kurz vor 17:00 Uhr fuhr der 35-Jährige auf der A 5 in Fahrtrichtung Süden. Vermutlich infolge Unachtsamkeit übersah er das Stauende vor ihm zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf den vor ihm fahrenden Ford auf. Trotz eines versuchten Ausweichmanövers kollidierte er mit dem Ford und kam in der Folge ins Schleudern. Im Anschluss überschlägt sich sein Fahrzeug und bleibt letztendlich auf dem Dach liegen.

Für die Unfallaufnahme und Bergung des Pkws, mussten der mittlere und linke Fahrstreifen bis 18:45 Uhr gesperrt bleiben. /ots