Spezial-Teams vor Ort: Großeinsatz ausgelöst in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Der Fund einer entschärften Fliegerbombe hat in Weissach im Kreis Böblingen einen Polizeieinsatz verursacht.

Im Auftrag eines Wohnbauunternehmens hatten mehrere Mitarbeiter eine Garage geöffnet – und laut Polizei nicht schlecht gestaunt.


Dort fanden sie den scheinbar explosiven Gegenstand und wählten den Notruf, wie die Beamten am Freitag mitteilten. Daraufhin sei am Donnerstagnachmittag die Hauptstraße der Gemeinde gesperrt worden.

Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes gaben den Angaben nach jedoch bereits nach kurzer Zeit Entwarnung: Bei der vermeintlich scharfen Bombe habe es sich um ein originalgetreues, aber harmloses Exponat des örtlichen Heimatvereins gehandelt. Sprengstoff habe sich nicht darin befunden, sagte ein Polizeisprecher. Der Verein nutzte die Garage demnach als Lager.

Lesen Sie auch
Discounter will Fleisch verändern: Wenn Kunden wüssten was drinnen ist